Kommentare 0

Wie du dich mit deinem Elevator Pitch überzeugend positionierst

Hui! Bist du bereit für eine lustige Fahrstuhlfahrt? Die heute Mission unternehmen wir zum Thema Positionierung und wir kreieren dir einen sogenannten Elevator Pitch, der dir nicht nur Fahrstuhltüren öffnen wird.

Falls du für dein Business bereits fleißig an der Definiton deiner Ziele und deines Lieblingskunden gearbeitet hast, habe ich heute eine gute Nachricht für dich: deinen Elevator Pitch zu erstellen wird so einfach wie Kuchen essen. Die Inhalte für dieses Thema hast du dann nämlich eigentlich alle schon herausgearbeitet. Wir schreiben nur nochmal alles auf besondere Weise zusammen. Yay! Piece of cake!

Mach dein Gegenüber mit deinem knackigem Elevator Pitch furchtbar neugierig auf dich! #webherrschaft #thinkunicorns Klick um zu Tweeten

Ein Elevator Pitch, was ist das?

Ein Elevator Pitch ist ein knackiger Satz mit dem du dein Gegenüber in kürzester Zeit dein Business kurz und verständlich vorstellst und ihn möglichst furchtbar neugierig machst, noch viel mehr über dich erfahren zu wollen. Think unicorns!

Mit kürzester Zeit ist hier beispielsweise die Dauer einer Fahrstuhlfahrt gemeint, aber nicht mehr als 60 Sekunden.

Wozu ist das gut, so ein Elevator Pitch?

Och neeeee, muss das sein so ein Elevator Pitch, fragst du dich? Jawohl, das muss, sage ich als Pixelpatin dir bestimmt und liebevoll. Denn es lohnt sich wirklich vielfach, dass du dir die Mühe machst dir so einen mitreißenden Elevator Pitch zu erarbeiten.

“Was machst du beruflich?” ist eine ziemlich beliebte Frage hier bei uns in Deutschland, die uns in vielen Situationen begegnen kann.

Blöd wäre es wenn du bei dieser Gelegenheit anfängst unendlich zu erzählen, Sätze ohne roten Faden willkürlich aneinander reihst und dein Gegenüber damit wahlweise verwirrst oder langweilst. Du verlierst so garantiert die Aufmerksamkeit deines Gesprächspartners und vielleicht eine gute Chance dein Netzwerk zu erweitern.

Mit einem gut durchdachtem, potentiell witzigem Elevator Pitch sorgst du für einen guten Gesprächseinstieg und erhöhst die Chance, dass dein Gegenüber sich auch zuhause noch an dich und deine grandiose Dienstleistung erinnert.

Wo und wie kann ich den Elevator Pitch denn nutzen?

Sketchnote Elevator Pitch Rocket

Auf deiner Businesswebsite

Jemand findet deine schicke Businesswebsite und BÄM kannst du ihn in einem Satz gleich mal mit deinem klaren Angebot beeindrucken. Er weiss genau, wo du helfen kannst und was er von dir bekommt. Das kann der Anfang einer großartigen Kundenbeziehung werden.

Für deine Social Media Kanäle

Für den ultimativen Wiedererkennungseffekt und weil wir ja eh irgendwie alle keine Zeit haben, kannst du mit deinem toughen Statement gleich mal klarstellen, was bei dir so Sache ist.

Auf interessanten Messen

Immer wenn du an den Stand eines für dich interessanten Unternehmens herantritts oder dich jemand anspricht, kannst du dein Angebot angenehm auf den Punkt bringen.

Bei wichtigen Telefonaten

Bei telefonischen Kontakt mit anderen Firmen oder Behörden kannst du rhetorisch schon am Anfang knackig überzeugen.

In Kennenlerngespräche mit Kunden

Dein neuer Kunde will dich kennenlernen und ist entzückt, wenn du ihm gleich beim Einstieg konkret sagen kannst, wie du ihm helfen kannst!

Auf geselligen Netzwerkstreffen

Netzwerken wird so viel einfacher und angenehmer, wenn du nicht mehr angestrengt überlegen musst, wie du deine Angebote denn nun am Besten kommunizierst. Du hast ja deinen Satz parat!

In deinen Pressematerialien

Du hältst einen Vortrag, schreibst einen Gastartikel oder schließt dich einem Superhelden-Kollektiv an? Kein Problem, zack, Elevator Pitch dran und alle wissen wofür du stehst und was man bei dir bekommt.

Überraschung! Bei Zufallskontakten

Auch nach Feierabend können einem spannende Menschen mit spannenden Unternehmen begegnen. Wie gut, wenn du spontan die Gelegenheit beim Schopf packen kannst, um dich kurz und unaufdringlich ins beste Businesslicht zu stellen!

Im stinknormalen Business-Alltag

Aber auch für deine Business-Alltag kann dir dein Elevator Pitch bei der Content-Erstellung helfen, indem er dich kurz und verlässlich an deine Ziele und deinen Wunschkunden erinnert.

Wie hört und fühlt sich so ein Elevator Pitch an?

Mein Elevator Pitch lautet aktuell beispielsweise:

Mein Name ist Friederike und als Pixelpatin bin ich die Expertin für alle Selbständige, die sich ihre erfolgreiche Businesswebsite mit WordPress selbst erstellen wollen.

In meiner Anleitung zur Webherrschaft vermittle ich stressfrei technisches und strategisches Wissen für einen gelungenen Webauftritt.

Zwei Rezepte für einen guten Elevator Pitch

Und auch du kannst deinen eigenen Elevator Pitch relativ einfach erstellen, indem du die bestimmte Informationen über dein Business rhetorisch ansprechend zusammenfügst.

Was du dafür bereits definiert haben musst:

Rezept-Variante “AIDA”-Formel

AIDA steht für Attention – Interest – Desire – Action. Anhand dieser Formel überlegst du dir, wie du 1. Aufmerksamkeit erzeugen kannst (Angebot), wie du 2. aufzeigen kannst, was dich von anderen mit einem ähnlichen Angebot unterscheidet (Alleinstellungsmerkmal) und wo 3. welche Probleme du für deinen Kunden lösen kannst (Nutzen). Am Ende lädst du dein Gegenüber ein eine bestimmte Handlung auszuführen (Aktion). Der Austausch von Kontaktdaten wäre hier beispielsweise ein guter Anfang.

Rezept-Variante “Satzgerüst”

Oder noch einfacher, du hangelst dich anhand einiger Stichpunkte entlang und kommst auf diesem Weg zu deinem Elevator Pitch.

  1. Ich bin die/der (zB. Experte, Fachmännin, Königin)
  2. Ich löse folgendes Problem/ helfe bei/ biete an
  3. für folgende Zielgruppe/ Wunschkunden
  4. die folgendes brauchen
  5. Ich mache das wie/ womit
  6. Optional: Im Gegensatz zu (Mitstreitern oder Alternativlösungen)
  7. Optional: Ermögliche ich (dein Alleinstellungsmerkmal)

Allgemeine Tipps

Egal, welches Rezept du nutzt, um zu deinem Elevator Pitch zu kommen, denk dran, dass du nur ca. 60 Sekunden Zeit hast um auf den Punkt zu kommen. Du wirst in deinen 1-2 Sätzen nicht die Möglichkeit haben, alle Details oder deine Lebensgeschichte schildern zu können. Das ist aber auch nicht notwendig, denn an dieser Stelle willst du ja erstmal einen verbalen Fuß in die Tür kriegen. Wenn das geklappt hat und dein Gegenüber dir neugierige Fragen stellt, hast du Gelegenheit etwas weiter auszuholen.

Achte ansonsten auch darauf, deinen Gesprächspartner nicht mit Fachjargon oder zuvielen Fakten zu überfordern. Als kleinen Trick kannst du hier den Großmuttertest anwenden: würde deine Großmutter verstehen, wovon du sprichst? Dann bist du auf dem richtigen Weg!
Bleibe authentisch und werd nicht zum Komiker, wenn dein Stil eigentlich eher sachlich ist.

Aber es kommt nicht nur darauf an, was du sagst, sondern auch wie du es sagst. Zeige bei deinen 60 Sekunden of Fame deine Begeisterung in eigener Sache!

Biete deinem Gegenüber nach deinem Elevator Pitch auf alle Fälle die Gelegenheit dir zu antworten, sein Interesse zu bekunden oder Fragen zu stellen.

Mein Tipp: Probeaufführungen!

Wenn du mit deinem Elevator Pitch zufrieden bist, rate ich dir nicht lange zu fackeln. Lerne ihn am Besten gleich auswendig und fang an ihn erstmal vor vertrauten Personen probeweise aufzuführen.

Vielleicht darf dein*e Partner*in, beste Freund*in oder Elternteil der Premiere beiwohnen? Danach sind 2-3 engere Freunde dran. Als nächstes probierst du vielleicht mal aus, wie es sich anfühlt deinen Elevator Pitch vor einigen Bekannten aufzusagen.

Wenn das Ding sitzt, sollte es von hier aus nicht mehr so schwierig und furchteinflößend sein, dich vor Fremden oder Menschenmengen zu präsentieren. Schließlich bist du excellent vorbereitet und hast geübt!

Das wird großartig. Ich schwör.

Achtung: Auch dein Elevator Pitch ist nicht in Stein gemeißelt!

Dein Elevator Pitch kann sich natürlich parallele zu deinen Zielen und Angeboten immer mal wieder ändern. Überprüfe ihn von Zeit zu Zeit auf Aktualität und passe ihn entsprechend an.

Apropos großartig!

Als Express-Starter-Kunde bekommst du zu den hier vorgestellten Methoden ein praktisches Arbeitsblatt kredenzt. Und natürlich schaue ich gemeinsam mit dir auf deine Elevator-Pitch-Komposition, damit auch wirklich alles großartig ist und du dich im Web oder auf der nächsten Netzwerkparty im besten Licht positionieren kannst!

Und jetzt? Reinhauen!

Richtig positionieren mit deinem Elevator Pitch

Über die Autorin

Friederike von dem Bussche

Hey, ich bin Friederike. Als Patin des Pixelsyndikats helfe ich dir als Selbständige*n deine erfolgreiche WordPress Businesswebsite selbst zu erstellen.

Ich mache Kompliziertes einfach, mag meinen Schrebergarten und die Weltherrschaft und liebe vegane Schokolade mit Haselnüssen.

Schreibe eine Antwort